Transkribus – von Frust zu Lust

Hallo zusammen!

Mein nächster Blogeintrag widmet sich der Textanalyse von Zeitungen mit dem Programm “Transkribus”. Ich hatte sowohl positive, als auch negative Erfahungen mit der Verwendung des Programms, auf die ich in diesem Blogeintrag näher eingehen werde.

Die Installation erwies sich (für mich) als sehr einfach. Ich hatte keinerlei Probleme das Programm runterzuladen und mich anzumelden. Das einzige was hier zu beachten ist, die Version (32 Bit/ bzw. 64 Bit) und ein Java Update bzw. Neuinstallation, falls man sie nicht besitzt.

Was die Anwendung des Programms angeht, gestaltete sich dies als etwas schwieriger.

Trotz genauer Einhaltung des Screencasts, der uns von der Frau Prof. Dr. Hasenöhrl zur Verfügung gestellt wurde, funktionierte die Importierung der PDF-Datei (Zeitungen) nicht wie im Videoclip.

Außerdem waren die Ladezeiten für die einzelnen Dokumente sehr lang. Wenn man nur einige Zeitungen bearbeitet mag das kein Problem sein, aber bei einigen 500 Zeitungen mit jeweils 20-30 Seiten kann das durchaus ein Problem darstellen.

Die Texterkennung und Analyse der Zeitungen war trotz längerer Wartezeiten kein Problem und erfüllte meine Erwartungen. Sowohl die Textzeilenerkennung, als auch die Analyse des Textmaterials funtionierten einwandfrei. Man musste nur einige Kleinigkeiten händisch ausbessern.

Das Programm hat sehr viele Funktionen, die aber m. E. ein großes Hintergrundwissen und viel Übung mit der Software vorraussetzen.

Ohne eine detailierte Einführung mit den Screencastvideos würde man an der Bedienung als Anfänger scheitern. Das Problem ist oftmals die Umsetzung der Anweisungen und die Aktuallität des Vidos zur Programmversion.

Fazit: Im Großen und Ganzen erweist sich Transkribus als gutes Textanalyseprogramm, das zumind. Zeitungen sehr gut erkennen und analysieren kann. Trotzdem benötigt das Programm sehr viel Lern- und Übungszeit, um damit auch produktiv umgehen zu können.


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search