Schlussreflexion

Hallo Liebe Communitiy und herzlich willkommen zu meinem letzten Blogbeitrag. Das wohl chaotischste Semester meiner bisherigen Studienlaufzeit nähert sich nun dem Ende zu und somit endet auch der spannende Kurs, Quellenkunde und Hilfswissenschaften: Digitale Quellen und Analysen. ☹

Obwohl ich zu Beginn, wegen meiner mangelnden Computer und Technik-Fähigkeiten, sehr skeptisch gegenüber diesem Kurs war und mir schon einige Male überlegt habe, ob ich es vielleicht doch lieber seinlassen sollte, bin ich im Endeffekt sehr froh, dass ich bis zum Schluss geblieben bin, denn der Kurs stellte sich bereits in den ersten Einheiten als besonders lehrreich heraus. Da ich mir recht sicher bin, dass „Digital History” schon in naher Zukunft einen größeren Stellenwert in der Geschichtsforschung haben wird und dass sich zukünftige Historikerinnen diesen neuen Entwicklungen nur schwer entziehen können, bin ich umso dankbarer, dieses Semester so viele neue Programme und Tools kennen gelernt zu haben. Niemals hätte ich mir zugemutet, ein solches Programm jemals selbstständig bedienen zu können, nun kann ich mir sogar vorstellen diese Programme und Tools auch für weitere Seminare und Arbeiten zu verwenden.

Das weitgehend eigenständige Arbeiten, ermöglichte es uns, frei mit den einzelnen Programmen und Tools zu experimentieren, natürlich wurden uns auch viele Hilfestellungen anhand von Screencasts und Diskussionsforen von den Kursleiterinnen geboten, trotzdem wurde aber auch eine gewisse Selbstständigkeit gefordert. Das weitgehend selbstständige Arbeiten, verunsicherte mich zunächst sehr, jetzt im Nachhinein kann ich aber sagen, dass ich so aus dem Kurs, viel mehr mitnehmen konnte!!

Abschließend kann ich sagen, dass sich der Kurs für mich persönlich sehr gelohnt hat, nicht nur aufgrund der spannenden Themen, Programme und Tools, auch in praktischer Hinsicht war der Kurs zumindest für mich mehr als nur bereichernd!!! Jedoch möchte ich behaupten, dass wenn diese Corona-Krise nicht gewesen wäre, der Kurs auf jeden Fall noch intensiver und aufschlussreicher gewesen wäre. Ich hoffe im nächsten Semester haben die Professorinnen und Studentinnen in dieser Hinsicht mehr Glück!!!

Ich jedoch bedanke mich für ein sehr spannendes und unvergessliches Semester!!

LG Kristina 😊


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search